Nur die Teppichwäsche garantiert Hygiene und Sauberkeit. In unserer Teppichwäscherei werden alle Teppiche traditionell gewaschen und nicht gereinigt.

Die Teppiche werden zuerst einer eingehenden Warenschau unterzogen, bei der sie auf Farbechtheit und Festigkeit des Materials, auf Mängel, wie defekte Fransen, Kanten, Löcher, Mottenstellen, Falten, Morschstellen usw. und auf den Verschmutzungsgrad und Flecken geprüft werden. Gerne stellen wir Ihnen ein Angebot für Teppichreinigung,  mit Festpreis pro m²: Preisliste.

Teppich-entstauben - Vor der Teppichwäsche

Arbeitsschritt 2: Mit einem Schlauch wird kaltes Wasser aufgebracht, damit die Teppiche im stehendem Wasser einweichen und sich die Verschmutzungen anlösen. Helle Teppiche, wie Nepal, Berber, Maschinenteppiche, usw. werden mit max. 50 Grad warmen Wasser bearbeitet. Eine höhere Wassertemperatur kann die Fettschicht der Wolle beeinträchtigen.

Arbeitsschritt 1: Vor der Teppichwäsche werden die Teppiche entstaubt. Haben Sie gesehen, wieviel Staub sich über die Jahre hinweg in einen Teppich verstecken kann?

Teppichhandwäsche - nur so wird garantiert, dass Flor und Farben nicht leiden

Arbeitsschritt 3: Anschließend werden die Teppiche auf der Vorder- und der Rückseite mit neutraler Seife und mit Hilfe einer rotierenden Bürste eingeseift.

Teppich-schamponieren-Teppichwäscherei. Reinigen von Teppichen nach der klassischen persischen Handwaschmethode

Arbeitsschritt 4: Auf der Rückseite wird die Seife mit Hochdruck ausgespült. Auf der Vorderseite wird mit einem Spezialwerkzeug und fließendem Wasser die Seife so lange aus dem Flor herausgepresst, bis klares Wasser aus den Teppichen fließt. Abhängig von der Teppichart wird dabei bis zu 200 Liter je Quadratmeter für das Ausspülen der Seife verbraucht. Aus Wettbewerbsgründen zeigen wir Ihnen das Spezialwerkzeug nicht im Bild.

Teppich-ausspülen, Auf der Rückseite wird die Seife mit Hochdruck ausgespült.

Arbeitsschritt 5: Nach dem Waschen werden die Teppiche im Trockenraum tropfend nass auf Stangen aufgehängt. Das Restwasser kann gleichmäßig ablaufen und hält dadurch die Teppiche in Form. Die Abtropfzeit beträgt ca. acht Stunden.

Nach der Teppichwäsche werden Orientteppiche in der Trockenkammer bei Frischluftzufuhr getrocknet

Arbeitsschritt 6: Mit einem Heizgebläse werden die Teppiche innerhalb von einem Tag getrocknet. Um den Flor und insbesondere die Fettschicht der Wolle zu schützen, darf die Raumtemperatur 50 Grad nicht übersteigen. Sind die Teppiche trocken, werden sie einer Endkontrolle unterzogen. Sollte das von uns gewünschte Waschergebnis nicht optimal erreicht werden, erfolgt eine Nacharbeit der Teppiche ohne Mehrkosten für den Kunden.
Arbeitsschritt 7: Für die Abholung / Zustellung werden die Teppiche in Folie verpackt. Dies erleichtert den Transport und verhindert, dass sie beim Lagern erneut verschmutzen.

Vor-der-teppichwäsche- Hier sehen Sie die Qualität unserer Teppichwäsche im direkten Vergleich zwischen vorher und nachher.


Hier sehen Sie die Qualität unserer Teppichwäsche im direkten Vergleich zwischen vorher und nachher.

Nach-der-teppichwäsche - Bio-Handwäsche nach alter orientalischer Methode

Die Bearbeitungsdauer beträgt zehn Arbeitstage und der Bearbeitungspreis für die Teppichwäsche richtet sich nach der Größe der Teppiche, hierbei gilt Länge (inklusive Fransen) mal Breite. Die Preise entnehmen Sie bitte unserer Preisliste.

Teppichwäsche vor-nachher:

Traditionelle Teppichwäsche nur mit neutraler Seife:

Seit 1987 Teppichrestaurator in Ulm

© Copyright Teppichwerkstatt.com

Resaifar Teppichhaus Zinglerstrasse 35 -  89077 Ulm  Tel.: 0731 60 25 255

Öffnungszeiten Montag - Freitag 10:00 - 18:00 Uhr Samstag 10:00 - 13:00 Uhr

Kontakt

Teppich Haus Ulm
Teppichhaus Resaifar
FB-f-Logo__blue_100
g+icon_red